MTB Freeride & Bikepark Tirol

5/5 - (1 vote)

MTB FREERIDE DOWNHILL TIROL

Das abfahrtsorientierte Freeriden ist stark im Kommen. Der Downhill-Trend im Mountainbiken hat Tirol natürlich auch erfasst. Das sind die Bikeparks in Tirol und das solltest du dir mal selbst anschauen:

Nordkette Singletrail Innsbruck

Die Rückkehr des härtesten Singletrails
Drei Jahre standen die Räder still, am 4. Juli 2009 ist es endlich soweit: Der Nordketten Singletrail feiert auf einer der schönsten Bergkulissen der Alpen, der Innsbrucker Nordkette, sein Comeback! Die Location im hochalpinen Gelände direkt über den Dächern von Innsbruck, macht den Nordketten Singletrail weltweit einzigartig.

Die fahrtechnisch anspruchsvolle Strecke startet auf der Seegrube auf 1.900 Höhenmeter und auf einer Streckenlänge von 4,2 km und 1030 Höhenmeter erfahren die Rider ein Wechselspiel von Steilkurven, Felssprüngen und Wurzelpassagen mit gekonnt integrierten Northshores und Drops. Doch nach diesem technisch abwechslungsreichen Freeride-Feeling mit einzigartigem Panoramablick auf die Stadt ist mit der Ankunft auf der Hungerburg Bergstation noch lange nicht Schluss.

Der 2008 gebaute kleine Bruder des Nordketten Singletrail, der „Hungerburg Trail“ verlängert das Fahrvergnügen um weitere 350 Höhenmeter und führt die Rider direkt ins Stadtzentrum. Die Innsbrucker Nordkettenbahnen transportieren die Räder der Freerider bequem hinauf auf die Seegrube, damit diese sich ganz auf die rasante Abfahrt konzentrieren können. 

Himmelfahrt oder Höllenritt – was ist besser?
Zwei neue Freeride Strecken, „Himmelfahrt“ und „Höllenritt“, gibt es ab diesem Sommer auf dem Actionberg Penken. Der Himmelfahrts-Trail kann über anspruchsvollere, Northshore-Elemente individuell im Schwierigkeitsgrad variiert werden und alle Hindernisse können auf dem sogenannten „Chickenway“ umfahren werden. Am Ende kann man entweder durch das Horbergtal wieder hoch zum Startpunkt an der Penkenbahn radeln, über bereits bestehende Bike-Wege gemütlich ins Tal fahren oder aber die Herausforderung des Höllenritt-Trails annehmen. Dieser wurde speziell für bereits geübte Downhill-Biker angelegt und setzt Können und Mut voraus.

Alle Elemente dieser beiden neuen Trails wurden ausschließlich aus natürlichen Materialien wie Holz, Erde und Steinen gemacht. Es sind Sprünge, Steilkurven und Wellenbahnen entstanden, die jedes Freeride-Herz höher schlagen lassen.
Die Penkenbahn transportiert Räder und Fahrer hinauf auf den Berg und mit einer Tageskarte für € 21,00 kann jeder sooft in den Himmel fahren oder zur Hölle reiten, wie er mag.  

Bikepark Arlberg

Neu: Bikepark Pettneu
Am Arlberg, in Pettneu, ist ein neuer Bikepark entstanden. Die insgesamt 770 Höhenmeter verteilen sich auf die Strecken vom Berghotel Lavenar hinunter nach Pettneu und Bränd – Berghotel Lavenar, was der wesentlich längere Abschnitt ist. Vom Lavenar hinunter nach Pettneu ist es eine leichte Freeride-Strecke, die sowohl für Biker als auch für Monsterroller geeignet ist. Erreichbar ist sie mit der 8er Gondelbahn. Die Strecke von Bränd runter zum Lavenar ist hingegen etwas anspruchsvoller, aber die schwierigen Passagen können im sogenannten Chickenway umfahren werden. Die 2,8 km sind ein naturbelassener Downhill mit einigen Steinfeldern und Wurzelpassagen. Der Startpunkt ist ganz einfach mit der 2er Sesselbahn zu erreichen. Außerdem gibt es einen neuen Fun- und einen neuen Dirtpark dazu!

Inhalt dieser Seite: MTB Freeride, MTB Freeride Tirol, MTB Freeride Downhill, Bikepark Tirol, Downhill Bikepark, Bike Freeride, Downhill Österreich, Mountainbike Tirol, MTB Tirol, Mountainbikeurlaub Tirol

–> Mehr MTB Touren in Tirol auf dieser Seite. Und das sind Ideen für den Mountainbikeurlaub in Tirol.