MTB Tschechien

Mountainbiken Tschechien

Mountainbikeurlaub in Tschechien
Der Fahrradtourismus in der Tschechischen Republik boomt. Das deutet zumindest das Tempo des Radwegbaus in Tschechien an. Einer Studie der Agentur CzechTourism zufolge gibt es in Tschechien über 37 000 km Radstrecken und -wege, ungefähr so viel wie im 4,5 Mal größeren Deutschland. Heißt das, Tschechien ist ein Paradies für Radfahrfreunde?

Radfahren und Mountainbiken in Tschechien

Die Agentur CzechTourism hat festgestellt, dass die derzeitige Länge der Radstrecken und -wege in der Tschechischen Republik bis zu 37 000 km erreicht. Davon führen nur 3 % auf Wegen, die allein für Radfahrer bestimmt sind. Die Strecken von internationaler Bedeutung für Urlauber und damit auch für einen Mountainbikeurlaub ziehen sich auf einer Länge von 2500 km hin. Hierzu zählen die Fernradwege wie z.B. Greenways Prag – Wien, der Bernstein-Radweg, der Mährische Radweg, der Elbe-Radweg u.v.m.  Sehr großer Beliebtheit erfreuen sich zudem die Themenwege wie der Radweg rund um den Weinbau in Südmähren (1254 km) oder der „Radegast Cyklotrack“ in den Beskiden (306 km).

Über die größte Dichte der Radstrecken und -wege verfügt die Hauptstadt Prag (98 km auf 100 km2), gefolgt von den Bezirken Pardubice (81 km) und Liberec (69 km). Die geringste Dichte hingegen findet man in den Bezirken Ústí (30 km) und im Hochland/Vysočina (35 km). Der größte Ausbau ist im Karlsbader Land zu verzeichnen, in sechs Jahren ist die Dichte des Radwegenetzes von 11 auf 60 km/100 km2 geklettert. Keine allzu großen Fortschritte hingegen sind in den Bezirken Zla­n und Mährisch-Schlesien zu beobachten, deren Radwegenetz 2002 über die größte Dichte verfügte, doch heute nur zum Durchschnitt zählt.

Beim europaweiten Vergleich in puncto Dichte des Radwegenetzes sucht die Tschechische Republik ihresgleichen: So führt Österreich rund 10 000 km an, die Schweiz 8500 km und die Slowakei 5500 km an Radstrecken und -wegen. Diese Zahlen schließen jedoch vermutlich nicht Radstrecken und -wege von lokaler Bedeutung ein. Viele Strecken sind auch mit dem Mountainbike befahrbar.

Jaroslav Martínek vom Zentrum für Verkehrsforschung gibt zu, dass die Qualität der Strecken im Vergleich zur Quantität ein wenig zu wünschen übrig lässt: „Aber die gute Nachricht ist, dass sich viele Regionen dessen bewusst sind und umfassende Radfahrprojekte planen, um die Qualität der betroffenen Radstrecken zu verbessern.“

Ein weiteres Problem ist das Niveau des Zusatzservice für Radfahrer. Während an die Strecken in Österreich und der Schweiz ein Netz von hochwertigen Gastronomie- und Beherbergungsbetrieben anknüpft, steckt dieser Service in Tschechien erst in den Kinderschuhen. Eine nationale Zertifizierung des Service für Radfahrer in Tschechien erfolgt durch die Stiftung Nadace Partnerství, die das Angebot und die Ausstattung der Gastronomie- und Beherbergungsbetriebe, der Camps und touristischen Ziele unter die Lupe nimmt (www.cyklistevitani.cz). Die Zertifizierung entspricht den Standards in anderen europäischen Ländern (wie z.B. Bett & Bike in Deutschland oder RADfreundliche Betriebe in Österreich).
(CzechTourism)

MTB Touren in Tschechien

Nach so vielen allgemeinen Informationen über den Radtourismus in Tschechien, habe ich hier noch eine sehr gute Quelle für einige tolle MTB Touren. Es handelt sich dabei um Single-Trails und auch Cross Country Touren für Mountainbiker. Viel Spaß für deinen MTB Urlaub in Tschechien!

Inhalt dieser Seite: MTB Tschechien, Radurlaub Tschechien, Tschechien Rad, Mountainbike Urlaub Tschechien, MTB Urlaub Tschechien, Mountainbike Tschechien

–> mehr schöne Regionen für einen MTB Urlaub.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.