Mountainbike Karwendel

Mountainbikeurlaub im Karwendel (Österreich): Traumziel für alle Mountainbiker in den Tiroler Alpen

26er, 27,5er oder 29er Mountainbike?

MTB Kaufberatung: Wieviel Zoll soll mein Mountainbike haben?
Früher gab es nur eine Laufradgröße bei Mountainbikes: 26 Zoll war das Maß aller Dinge. So musste man sich beim Kauf eines neuen Mountainbikes "nur" für die richtige Rahmengröße entscheiden. Heute ist es nicht nur die Rahmengröße, sondern auch die Laufradgröße. Zur Auswahl stehen Mountainbikes mit 26 Zoll Rädern, mit 27,5 großen Radfelgen und dann sind da noch die 29er Mountainbikes.

26er, 27,5er oder 29er Mountainbike?
Welche Mountainbikegröße ist ideal zum Mountainbiken, was sind die Vorteile und Nachteile. Wir haben verschiedene Mountainbikes ausprobiert und geben unsere Erfahrungen hier weiter. Am Anfang standen wir den neuen Radgrößen, skeptisch gegenüber. Nur schwer tauschten wir zum Testen das 26 Zoll Mountainbike gegen die Twentyniner aus (ein Mountainbike mit 29 Zoll Rädern). Wie vermutet, machte das 29er Mountainbike beim Hinauffahren auf den Berg keinen Spaß. Dadurch dass die Reifen größer sind, die Übersetzung der Schaltung aber gleich, braucht man mit dem 29er mehr Kraft in den Beinen. Bei nicht so steilen Passagen ist dies kein Problem. Wenn es aber einen steilen Mountainbikeweg hinauf geht, ist ein 26er deutlich angenehmer. Die Wende tut sich bei der Abfahrt auf. Hier spielt ein 29er Mountainbike seinen Vorteil aus. Dadurch dass die Felge größer ist, rollt ein Twentyniner leichter über Unebenheiten im Gelände. Insgesamt fährt ein 29er ruhiger als ein 26er Mountainbike. Da kann das 29er selbst den Gewichtsnachteil wettmachen: Ein 29er ist gegenüber einem 26er Mountainbike um einige hundert Gramm schwerer.

Und wie ist es mit einem 27,5er Mountainbike zu fahren?
Nach dem 29er Mountainbike kamen die 27,5er Mountainbikes auf dem Markt. Bezeichnet werden sie auch mit 650B. Die Felgen sind hier größenmäßig in der Mitte der 26er und der 29er Bikes. So ist ein 27,5er Mountainbike unserer Meinung die beste Wahl, um ein gutes Mountainbike für den Aufstieg und die Abfahrt zu haben. Die Reifengröße 27,5 ist ideal zum Hinauftreten und spielt außerdem beim Hinunterfahren den Vorteil des besseren Rollens gegenüber dem 26er voll aus. Wenn man nicht gerade besonders klein gewachsen ist, ist für uns ein 27,5er Mountainbike die beste Wahl.

Fazit Mountainbike Kaufberatung: 27,5 Mountainbike ideal
Wahrscheinlich wird sich das 27,5 Zoll Mountainbike in der Mass durchsetzen. Es ist eine angenehme Größe für große und kleine Mountainbiker und der perfekte Kompromiss auch in Hinblick auf Steifigkeit und Wendigkeit - diese geht nämlich bei den 29er Mountainbikes etwas nach unten im Vergleich zu den alten 26ern. Ach so, eins noch: Die 29er Mountainbikes haben übrigens gar keine 29 Zoll Laufräder. Eigentlich sind es 28 Zoll, werden aber aufgrund der dicken Reifen als 29er Zoller bezeichnet...

Inhalt dieser Seite: 27,5er vs 29er, 26er vs 29er, 26er vs 27,5er, 26er, 27,5er oder 29er Mountainbike? Twentyniner oder 27,5er Mountainbike

© Tourismus Marketing Consulting GbRmbH | Impressum KontaktWerben |