Mountainbike Ammersee

Urlaub mit dem Mountainbike am Ammersee: „Jo, mir san mim Radl do“
Der Ammersee mit seinen gut 46 Km² Fläche und bis zu 80 Meter Tiefe als drittgrößter See des Bundeslandes Bayern liegt ca. 50 Km südwestlich von München. Er selbst ist gemeindefreies Gebiet, die Orte an seinem Ufer gehören jedoch zu den drei Landkreisen Landsberg am Lech, Starnberg und Weilheim-Schongau. Als Eigentum des Freistaates Bayern unterliegt der Ammersee der Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen, als Teil des sog. „Fünfseenlandes“, zu dem auch der Starnberger, Wörth-, Pilsen- und der Weßlinger See gehören, ist die gesamte Region eine der beliebtesten und bestbesuchten bayerischen Urlaubsgegenden - gut geeignet für einen Mountainbike Urlaub.

Anfahrt Ammersee MTB Touren
Erreichbar ist der Ammersee für einen Mountainbikeurlaub in Bayern über die beiden Autobahnen A95 (München-Garmisch) und A96 (München-Lindau), außerdem besteht in Herrsching Anschluss an das S-Bahnnetz der bayerischen Landeshauptstadt (S-Bahnlinie 8). Auch mit der Ammerseebahn von Mering bei Augsburg über Geltendorf nach Weilheim lässt sich der See gut erreichen, die hierfür in Frage kommenden Stationen befinden sich in Schondorf, Utting, Riederau, St. Alban und Dießen. Die größten und für den regionalen Fremdenverkehr wichtigsten Gemeinden mit direkter Seelage sind Dießen, Schondorf, Utting, Eching, Greifenberg, Herrsching, Inning und Fischen am Ammersee.

Der Ammersee ist ein sommerlicher Publikumsmagnet
Alle diese Gemeinden sind stark touristisch geprägt und weisen demzufolge eine sehr große Auswahl an Unterkünften in Form von Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen und Ferienhäusern, Jugendherbergen sowie Campingplätzen auf. Speziell für die Sommermonate empfiehlt sich jedoch eine rechtzeitige Buchung, denn durch seine Nähe zu den Ballungsräumen Augsburg und München ist der Ammersee ein sehr beliebtes Naherholungsgebiet für deren Bewohner. Diese und andere Gäste besuchen den See meist primär als Badeziel mit vielen Badestellen und Freibädern, Destination für Wassersport, Angel- und Reitrevier sowie wegen der Golfplätze und der populären Dampferfahrten mit der „Bayerischen Seenschifffahrt“, deren Anlegestellen am Ammersee sich in Schondorf, Dießen, Utting und Herrsching befinden. Ganz besonders beliebt ist der See und seine Umgebung jedoch bei Radlern aller Altersklassen, speziell Mountainbiker schätzen die abwechslungsreichen und zum Teil auch anspruchsvollen Routen und Strecken in der Region.

Radeln mit Seeblick und Alpenpanorama
Die sich zuerst anbietende Variante einer schönen Fahrratour am Ammersee ist natürlich eine Fahrt auf dem 42 km langen Seerundweg, für den man mit Mountainbike ca. 4,5 Stunden benötigt. Die größtenteils unverbauten und naturbelassenen Ufer bieten tolle Aussichten und Möglichkeiten für kleine Pausen, auch ein kurzes Bad zur Abkühlung und Erfrischung ist vielerorts möglich. Der Seerundweg ist natürlich auch in bequemen Einzeletappen möglich, darüber hinaus gibt es dort auch einige abzweigende Strecken, so etwa auf dem Mühlfelder Wanderweg zum versunkenen Dorf Ramsee sowie entlang der Bahnstrecke bei St. Alban. Etwas mehr Kondition erfordernd, aber auch für geübte Anfänger noch machbar ist der 35 Km lange Rundweg des Ammerseehöhenwegs von Schondorf über die Sankt-Anna-Kirche, das Gestüt Achselschwang, Engenried, Bierdorf, Sankt Alban, Riederau, Holzhausen und Utting. Wiederum noch etwas mehr Ausdauer und ein möglichst stabiles Bike benötigt man für die ca. 100 Km lange "5-Seen-Tour", die allen weiter oben genannten Seen der Region eine Stippvisite abstattet, außerdem liegen so bekannte und sehenswerte Attraktionen wie das Würmtal, das Schloss Seefeld, das Kloster Andechs und der Wasserfall von Pähl auf der Strecke.

Mit zwei Rädern auf den Spuren der Römer und König Ludwigs
Eine interessante und viele regionale Sehenswürdigkeiten passierende Tour ist auch diejenige auf dem "König Ludwig Radwanderweg" beginnend in Berg am Starnberger See über Seeshaupt, Tutzing, Monatshausen, Pähl und Raisting. Die "Super 8 vom Ammersee" mit den Stationen Landsberg am Lech, Fuchstal, Ammersee, Wörthsee, Dießen, Raisting, Kloster Wessobrunn und Schloss Kaltenberg wird als organisierte Tour ohne Gepäck angeboten. Auch der Fernradweg der einstigen Römerstraße „Via Claudia Augusta“ führt bei Schongau am Ammersee entlang, viele weitere Touren finden Radler im „Radler-Paradies Ammersee-Lech“ mit seinen 300 km markierten Radwanderwegen, so etwa von Landsberg nach Prittriching, Geltendorf, Dießen, Utting, Kinsau, Epfach, an den Engelsrieder See und in das Thermal- und Kneippbad Bad Wörishofen. Empfehlenswerte leichte Mountainbiketouren sind auch am Amper-Ammersee-Radweg und dem St. Rassoweg mit den Stationen Grafrath, Schondorf und Dießen möglich.

Noch mehr Informationen zum Mountainbiken in Bayern
Umliegende MTB Regionen in Bayern sind:
Mountainbike Walchensee
MTB Bad Tölz
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMTB Tegernsee
MTB Garmisch

MTB Bayern - Deutschland

MTB Bad Tölz: Mountainbike Tour vom Isartal hinauf zur Lenggrieser Hütte, bayerische Alpen

 
MTB Bayern - Deutschland

MTB Tegernsee: Mountainbiketour von Bad Tölz zur Aueralm und über den Tegernsee zurück, MTB Bayern

 
MTB Bayern - Deutschland

MTB Mittenwald: Die Karwendeltour - schwere MTB Tour hinein in das Karwendelgebirge

 
MTB Bayern - Deutschland

MTB Garmisch Partenkirchen: Mountainbike Tour von Mittenwald zum Schachenhaus, MTB Bayern

 
MTB Tirol Österreich

MTB Tour Tirol: Mountainbiken zur Ehrwalder Alm und dem Seebensee bei der Zugspitze

 

Inhalt dieser Seite: MTB Ammerseee, Mountainbike Urlaub Ammersee, MTB Bayern, Mountainbike Walchensee, Mountainbike Ammersee, Mountainbike Deutschland